header_kurse.jpg
Erste-Hilfe-KurseErste-Hilfe-Kurse

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Aus-, Fort- und Weiterbildung
  3. Erste-Hilfe-Kurse

Kursangebot

Ansprechpartnerin

Frau
Anett Heyne
Leiterin Verbandsarbeit
Koordination Aus- und Weiterbildung

Tel.: 03535 4035-21
Fax: 03535 4035-26
a.heyne(at)drk-lausitz.de

Die Kursinhalte im Überblick

  • 1. Erste Hilfe Ausbildung

    Der klassische Lehrgang zur Ausbildung von betrieblichen Ersthelfern und für Führerscheinanwärter.

    Hier erlernen Sie Kenntnisse und Fähigkeiten, um bei nahezu jedem Notfall richtig helfen zu können. Der Erste-Hilfe-Kurs geht über die lebensrettenden Sofortmaßnahmen hinaus.

    Unsere geschulten Ausbilder begleiten Sie in diesem praxisnahen Lehrgang, damit Sie in einem Notfall mit Ihren neu erworbenen oder aufgefrischten Kenntnissen und Fertigkeiten der Ersten Hilfe beherzt und ohne Angst Handeln können und werden.

    Der Lehrgang ist geeignet für die Ersthelferausbildung in Betrieben nach Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse, aber auch nach der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) für alle Fahrerlaubnisklassen.

    Der Lehrgang findet kompakt an einem Tag statt und umfasst 9 Unterrichtseinheiten. 

    Betriebliche Ersthelfer nehmen gemäß DGUV regelmäßig vor Ablauf von zwei Jahren an der Veranstaltung Erste Hilfe Fortbildung teil.

    Für Führerscheinanwärter ist keine Aktualisierung vorgeschrieben. Wir empfehlen jedoch zur Auffrischung der Kenntnisse in Erster Hilfe den Lehrgang Fit in Erster Hilfe.

  • 2. Erste Hilfe Fortbildung

    Diese Fortbildung ist in erster Linie (vorwiegend) als vorgeschriebene Nachschulung für betriebliche Ersthelfer gedacht. Diese erfolgt in der Regel innerhalb von zwei Jahren.

    Generell werden die lebensrettenden Maßnahmen wiederholt. Des Weiteren werden entsprechende Themen der Ersten Hilfe firmenspezifisch mit aktuellsten Änderungen und Ergänzungen nachgeschult. Aufgrund dessen gibt es immer Abwechslung bei den Nachschulungen.

    Auch Interessierte, die ihr Wissen aufbessern wollen, können hier teilnehmen.

    Der Lehrgang findet kompakt an einem Tag statt und umfasst 9 Unterrichtseinheiten.

  • 3. Erste Hilfe in Bildungs- & Betreuungseinrichtungen / am Kind

    Ziel ist es, zu erlernen wie man sich bei Säuglings- und Kindernotfällen richtig verhält und wie man die   Gesundheit der Kinder bewahren und schützen kann.

    Ein Kurs, der mehrere Zielgruppen anspricht: Eltern, Großeltern, Kindergärtnerinnen, Erzieherinnen, Tagesmütter oder Helferinnen in Betreuungseinrichtungen, aber auch Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen - dieser Kurs hilft Ihnen in Gefahrensituationen das Richtige zu tun. Helfen Sie mit, die Gesundheit unserer Jüngsten zu bewahren und zu schützen. Egal ob Säuglings- oder Kindernotfälle - hier lernen Sie, wie Sie sich richtig verhalten.

    Der Lehrgang findet kompakt an einem Tag statt. Er umfasst 9 Unterrichtseinheiten und ist zur betrieblichen Ersthelferausbildung anerkannt.

  • 4. Fit in Erster Hilfe Module

    Die Module Fit in Erster Hilfe decken ein vielfältiges Themenspektrum ab. Die Teilnehmer können in kürzester Zeit ein Erste Hilfe Thema erlernen, wiederholen oder Schwerpunkte vertiefen.

    Die Module sind einzeln buchbar, können aber auch gern kombiniert werden.

    Ein Modul umfasst 90 min (2 Unterrichtseinheiten) in einer guten Mischung aus Theorie und Praxis.

    Achtung, dieser Kurs ersetzt keine Erste Hilfe Ausbildung für die Berufsgenossenschaften oder Fahrerlaubnisanwärter!

    Folgende Module stehen in diesem Kursbereich zur Auswahl:

    • Modul Akute Erkrankungen - Symptomorientierte Maßnahmen bei akuten Erkrankungen
    • Modul Kinder - Präventionsmaßnahmen, Wundversorgung oder akute Erkrankungen, Erste Hilfe am Kind
    • Modul Persönliche Notfallvorsorge - eigene Sicherheit und Schutzverhalten, Verhalten in einer akuten Phase, Maßnahmen zur Vorbeugung
    • Modul Senioren - Sturzunfälle vorbeugen, Wundversorgung oder akute Erkrankungen
    • Modul Sport - Maßnahmen bei Gelenkverletzungen, Muskelkrampf, Wundversorgung, Verletzungen der Nase/Nasenbluten, Zahnverlust
    • Modul Verkehr - Verhalten an und Absicherung von Unfallstellen, Helmabnahme, Stabile Seitenlage
    • Modul Verletzungen - stark blutende Wunden versorgen, verschiedene Verletzungen versorgen
    • Modul Wiederbelebung - Wiederbelebung mit und ohne AED Gerät

     Bitte kontaktieren Sie Ihren zuständigen Ansprechpartner. Wir beraten Sie gern.

  • 5. Inhouseschulungen

    Für alle Erste Hilfe Kursangebote führen wir Inhouseschulungen in Ihrem Unternehmen nach Absprache durch.

    Ansprechpartner: Frau Anett Heyne (Tel.: 03535 3540 21, Email: a.heyne(at)drk-lausitz.de).

  • 6. Einweisung PoC-Antigentest für nichtmedizinisches Personal

    Diese Schulung richtet sich an nichtmedizinisches Personal und gibt Grundlagen in Anatomie und Physiologie des Atmungssystems. Weiterhin werden Testmöglichkeiten für die SARS-CoV 2 Nachweise vorgestellt. Die Schulung gewährleistet die Vermittlung von theoretischen Kenntnissen und eine praktische Handlungskompetenz. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, welches zum Ausstellen von bestätigten Testergebnissen berechtigt.

    • Testnachweise können in diesem Fall nur für Eigenanwendung im Betrieb ausgestellt werden
    • im Rahmen einer Teststelle bzw. in betrieblichem Zusammenhang kann die Leistung als Testhelfer angeboten werden
    • wer testen darf und wie ist in der SchAusnahmV im § 2, Absatz 7 beschrieben sowie in der aktuellen TestV im § 6 (Leistungserbringer)
    • zu den Leistungserbringern gehören auch Rettungs- und Hilfsorganisationen
    • weitere Leistungserbringer bedürfen einer Beauftragung durch das zuständige Gesundheitsamt

    Aktuell sind keine Schulungstermine zu dieser Schulung geplant. Sofern Sie Bedarf an dieser Schulung haben, wenden Sie sich gern an uns.

Unsere Ausbildungsstandorte

Senftenberg
Zu den Kursterminen
DRK-Bildungszentrum Lausitz
Schillerstraße 30
01968 Senftenberg
Ansprechpartner:
Frau Heyne
Tel.: 03535/40 35 21
Finsterwalde
Zu den Kursterminen
DRK-Bildungszentrum Finsterwalde
August-Bebel-Straße 13
03238 Finsterwalde
Ansprechpartner:
Frau Heyne
Tel.: 03535/40 35 21
Herzberg
Zu den Kursterminen
DRK-Bildungszentrum Herzberg
Nixweg 1
04916 Herzberg
Ansprechpartner:
Frau Heyne
Tel.: 03535/40 35 21
Doberlug-Kirchhain
Zu den Kursterminen
DRK-Ortsverein
Doberlug-Kirchhain
Karl-Liebknecht-Straße 22
03253 Doberlug-Kirchhain
Ansprechpartner:
Frau Heyne
Tel.: 03535/40 35 21


Hinweise zur Anmeldung Ersthelfer im Betrieb - Kostenträger BG/UK

Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)

Mitgliedsbetriebe der Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe BGN müssen für die Erste Hilfe Ausbildung von Ersthelfern im Betrieb das spezielle Anmeldeformular der BGN dort direkt anfordern.
Dieses Formular finden Sie hier.
Das einheitliche Formular der übrigen BG können wir leider dort nicht abrechnen und müssten die Kosten ansonsten bar einfordern.

Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrtspflege (BGW)

Die BGW stellt ihr Abrechnungsverfahren zur Kostenübernahme von Aus- und Fortbildungen in Erster Hilfe für die betrieblichen Ersthelfer um. Bitte beachten Sie, dass wir ab dem 01.11.2017 ohne Kostenzusage der BGW keine Ersthelfer mehr ausbilden dürfen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Unfallkassen (UK)

Die UK entsenden Ihren Mitgliedsunternehmen sogenannte Kostenübernahmeerklärungen. Diese Kostenübernahmeerklärungen benötigen wir als Ausbildende Stelle in Kopie zur Abbrechung Ihrer Teilnehmer bei der entsprechenden Unfallkasse. Bitte fügen Sie eine Kopie der Kostenübernahmeerklärung dem regulären BG Anmeldeformular bei.

Die BG Anmeldeformulare benötigen wir in jedem Fall in originaler Ausfertigung entsprechend bearbeitet mit allen Angaben zum Betrieb, einem Original Unternehmensstempel und einer Unterschrift vom Unternehmen.

Bei Erste Hilfe im Betrieb gelten die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften (BG). Weitere Informationen dazu finden Sie bei der BG Qualitätssicherungsstelle.