startbild_ov2.jpg
DRK-Wohnpark GroßräschenDRK-Wohnpark Großräschen

DRK-Seniorenwohnpark Großräschen

Wichtige Information

Ab 11. Oktober 2020 können die Bewohnerinnen und Bewohner wieder für jeweils 1 Stunde ausschließlich im Bewohnerzimmer Besuch empfangen.

Wir bitten um Anmeldung mind. 24 Stunden vor dem geplanten Besuch unter 035753/25-100.

Bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit. Bitte achten Sie darauf, dass Sie selbst keine Erkrankungssymptome aufweisen und die Hygiene- und Abstandsregeln beachten.

Wichtige Information

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,
Sehr geehrte Angehörige und Betreuer,
sehr geehrte Freunde und Bekannte,

aufgrund der wieder stark zunehmenden Anzahl an Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) und der damit verbundenen Ansteckungsgefahr für unsere Bewohnerinnen und Bewohner wie auch die Kolleginnen und Kollegen sehen wir uns gezwungen, die Zugangsregelungen in unser Haus und auch die Besuchsregelungen wieder zu verschärfen.

Ab dem 11.10.2020 gelten folgende Regelungen für Ihren Besuch bei uns:

Ein Betreten der Pflegebereiche unseres Hauses ist ohne vorherige Anmeldung strikt untersagt. Die Besuche sind ausschließlich auf die Bewohnerzimmer beschränkt, die Gemeinschaftsbereiche dürfen dafür nicht genutzt werden. Die Anzahl der Besuchenden pro Besuch ist auf 1 Person beschränkt, in Ausnahmefällen nach vorheriger Rücksprache 2 Personen aus dem gleichen Haushalt.

Besuche sind täglich ausschließlich in der Zeit von 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr sowie 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr möglich. Die maximale Besuchszeit je Besuch beträgt 1 Stunde. Gleichzeitig dürfen sich maximal vier Besucher, je Wohnbereich jeweils gleichzeitig max. 1 Person, in unserer Einrichtung aufhalten bzw. Ihre Angehörigen zum Spaziergang mit in den Außenbereich nehmen.

Besuche sind weiterhin ausschließlich nach telefonischer bzw. persönlicher Voranmeldung mind. 24 Stunden vor dem geplanten Besuch möglich.

Eine Voranmeldung ist möglich in der Zeit von Montag bis Freitag in der Zeit von 07.30 Uhr bis 17.30 Uhr bei den Kolleginnen unserer Rezeption.

Wenn Sie zu Besuch kommen, melden Sie sich bitte bei den Mitarbeiterinnen der Rezeption und hinterlassen wie gewohnt Ihre Kontaktdaten. Ab 01.11.2020 ist vorgesehen, dass diese Anmeldung und Kontaktdatenerfassung an den Wochenenden und Feiertagen direkt in den Wohnbereichen erfolgt. Hierzu erhalten Sie noch einmal eine gesonderte Information.

Bei Ihren Besuchen in unserem Haus ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes innerhalb aller Gebäudeteile Vorschrift. Des Weiteren weisen wir aus gegebenem Anlass auf die Nutzung der Händedesinfektionsmöglichkeiten hin!

Sie können mit Ihrem Angehörigen weiterhin im Außenbereich unserer Einrichtung spazieren gehen; hierfür weisen wir vorsorglich ebenfalls auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes hin. Wir empfehlen Ihnen jedoch auch hier dringend, die Anzahl der Besuchenden in diesem Fall so gering wie möglich zu halten.

Sollten sich Bewohnerinnen oder Bewohner in der finalen Lebensphase befinden, können Sie selbstverständlich zu Besuch kommen. Wir unterstützen Sie bei der Beachtung der notwendigen Hygiene- und Schutzvorschriften.

Sollte es zu einem Verdachtsfall oder Infektionsfall in unserer Einrichtung kommen oder das regionale Infektionsgeschehen sich weiter negativ entwickeln, wird es notwendig werden, die bisherigen Maßnahmen noch weiter zu verschärfen. Darüber werden wir Sie im Eintretensfall gesondert informieren.

Einige Aushänge informieren Sie über sinnvolle und angemessene Hygiene- und Verhaltensregeln. Diese werden wir bei Bedarf überarbeiten und erneuern.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Christian Raum
Einrichtungsleiter

83 Plätze für stationäre Pflege stehen im DRK-Seniorenwohnpark Großräschen zur Verfügung. Der Seniorenpark liegt in zentraler Lage, mitten in einem Wohngebiet. Hell und freundlich gestaltete Wohn- und Schlafbereiche in 1-2 Bettzimmerbelegung. Schwerpunkt der Pflege ist die Demenzerkrankung. Geschulte Mitarbeiter in der Pflege und Betreuung kümmern sich um unsere Senioren. Täglich wechselnde Betreuungsangebote und gesundes, abwechslungsreiches Essen, welches täglich im Haus gekocht wird, runden das Betreuungsangebot ab. Ornamente und Skulpturen aus Terrakotta, die aus dem ehemaligen Ortsteil Großräschen-Süd geborgen wurden, verschönern den Seniorenwohnpark. Ein Garten der Sinne mit Hochbeeten und ein Wohnbereich auf dem Haustiere gestattet sind, sorgen für angenehme Lebensqualität. 

Adresse

DRK-Seniorenwohnpark Großräschen

Wilhelm-Pieck-Str. 22
01983 Großräschen

Tiergestützte Therapie für Menschen mit Demenz

Zur Erhaltung und Steigerung der Lebensqualität, aber auch zur Vermittlung von Lebensfreude, zum Wecken von Erinnerungen gibt es verschiedene Angebote und Möglichkeiten im DRK-Seniorenwohnpark Großräschen. Wir haben uns in der Einrichtung für die Arbeit mit Tieren entschieden, denn „Tiere können Türen öffnen“. Wissenschaftliche Studien belegen den positiven Einfluss von Hund, Katze, Hase & Co auf den Menschen. Wenn die Persönlichkeit „versinkt“ und immer mehr  Nervenzellen im Gehirn abgebaut werden, sind besondere Wege notwendig, um mit Menschen mit Demenz kommunizieren zu können. Diese Wege sind die Türöffner zu der verschlossenen Welt eines Demenzkranken und zu der vom Versinken bedrohten Persönlichkeit.

Ansprechpartner

Christian Raum
Quartiersmanager

Tel.: 035753 2510 0
Fax: 035753 2510 2
seniorenwohnpark-grossraeschen(at)drk-lausitz.de

Unser Ziel ist der Einsatz von verschiedenen Tieren in unserer Einrichtung, um unseren Bewohnern weitere körperliche, kognitive, emotionale und spielerische Möglichkeiten der Beschäftigung zu bieten.
In unserer Einrichtung leben bereits auf dem Wohnbereich 3 die Katze „Maja“ aus dem Tierheim, die beiden Meerschweinchen „Lollek“ und „Bollek“. Wir wollen die Möglichkeiten eines Streichelzoos erweitern und haben uns 2 Zwergkaninchen (noch ohne Namen) angeschafft. Das Hasengehege wurde draußen am Teich mit viel Liebe für unsere Hasen errichtet. Die Bänke davor laden zum Ausruhen und Beobachten der Tiere ein.

Dann sind alle 14 Tage die beiden Hunde vom Tiertherapeuten Herrn Müller im Haus. Die Gruppenstunde wird von unseren Bewohnern sehr gerne besucht. Im Anschluss an die Stunde geht Herr Müller zu den Bewohnern, die bettlägerig sind und durch Mimik und Gestik ihr Interesse an den Hunden zeigen.
Mandy Giruc ist sporadisch mit ihren Hunden Siva, Sari und Twix in unserer Einrichtung zu Besuch.
Die Arbeit mit Tieren hat viele positive Seiten:

  • Senioren werden sensibel für ihr Gegenüber
  • Sie lehren die Kommunikation untereinander und verbessern die Empathie
  • Helfen bei der nonverbalen Kommunikation
  • Menschen werden aufmerksamer, wenn sie einem Tier begegnen
  • Tiere leben im Augenblick, sind nahe, verdrängen Leid und Krankheit
  • Sie geben Trost und Wärme.

Der Kontakt mit Tieren führt bei den Senioren zu:

  • Mehr Lächeln, mehr Berührungen, mehr Lebensfreude
  • Höhere Aktivität durch Bewegung zusammen mit dem Tier
  • Mehr Aktivitäten, mehr sprechen mit Tieren und Menschen
  • Stressfreiheit, weniger Alleinsein, mehr Nähe, weniger Angst
  • Erhöhter Lebensfreude,
  • Vermehrten Sozialkontakten über das Tier.

Wir konnten die Wirkungen und Reaktionen beobachten, die Veränderungen im Verhalten, wie Lachen, Weinen, Freudentränen, Wohlbefinden, den Ansporn zum Spielen mit den Tieren.
Aber auch die Bewohner, die sich im Hintergrund halten und nur als stiller Beobachter fungieren, haben Freude am Spiel mit den Hunden, mit Katze Maja, den Zwergkaninchen und anderen Tieren.

Sprechzeiten

Kassenzeiten:
Montag bis Freitag
8 - 14:30 Uhr

Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiter der Verwaltung auch außerhalb der festgelegten Zeiten jederzeit zur Verfügung.

Sozialarbeiterin:
Montag bis Freitag

9 - 12 Uhr
13 - 15:30 Uhr

und nach Absprache.

Termine mit der Einrichtungsleitung nach Absprache.

Medizinproduktebeauftragter

Den Medizinproduktebeauftragten gem. MPBetreibV erreichen Sie unter folgender E-Mail-Adresse:

mpb-grossraeschen(at)drk-lausitz.de

Aktuelle Fotos aus Großräschen

DRK-Hotline

  • Sie erreichen uns bundesweit über unsere kostenfreie Hotline
  • 08 000 365 000

  • Wir sind 365 Tage für Sie da.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.